Oswald Tötsch

Veröffentlicht am 15. November 2011

Geboren am 17.01.1964 in Sterzing

Weltcupdebüt in Markstein 12.02.1983 (Slalom 14. Platz)

Karriereende in Schladming 12.01.1990 (Slalom 14. Platz)

Olympia

Sarajevo 1984 Slalom 5. Platz, Riesentorlauf 15. Platz

Calgary 1988 Slalom 8. Platz

Weltmeisterschaften

Bormio 1985 Riesentorlauf 9. Platz, Crans Montana 1987 Riesentorlauf 9. Platz, Slalom 11. Platz

Weltcup

33 Weltcup-Starts, davon 3 Podestplätze: Kitzbühel 1985 Slalom 2. Platz, Alta Badia 1986 Riesentorlauf 3. Platz, Hinterstoder 1986 Slalom 3. Platz

 

Oswald Tötsch betreibt heute das Hotel „Rose“ in Wiesen bei Sterzing www.hotelrose.it