Werner Heel feiert mit seinen Fans

Veröffentlicht am 28. Mai 2013

Frisch erholt vom Urlaub und voller Energie nach der ersten Trainingseinheit am Rennrad auf Sizilien ist jetzt Party angesagt, bei Werner Heel. Der Passeirer Speedspezialist wird es am Samstag, 1. Juni, in seiner Heimatgemeinde St.Leonhard in Passeier richtig krachen lassen, schließlich hat er allen Grund zum Feiern. Der abgelaufene Weltcup-Winter war für den 31-Jährigen die Reifeprüfung, die Matura. Nach zwei Seuchenjahren kämpfte sich Heel im WM-Winter 2013 zurück an die Weltspitze, mit zwei Podestplätzen im Super-G (3. in Gröden und Kvitfjell, Anm. d. Red.), und insgesamt 7 Top-10 Platzierungen in Abfahrt und Super-G. Die Disziplinenwertung im Super-G beendete Heel auf Rang 4. Werner Heel hat damit den schwierigen Weg zurück an die Weltspitze geschafft, und hat so Klasse bewiesen. „Ich freue mich schon sehr auf die Fanclub-Feier, vor allem weil Super-G-Weltmeister Patrick Staudacher mit seiner „Stodlgang“ auf der Bühne steht“, sagt Werner Heel.

 

Sportlich hat für Werner Heel die Vorbereitung auf den Olympiawinter bereits begonnen, mit einer Trainingseinheit mit dem Nationalteam auf Sizilien, samt Tour auf den Vulkan Ätna. Im Schnalstal hat der Passeirer auch schon ein paar Fahrten mit dem neuen Material für die Saison 2014 hingelegt.

Zur Fanclubfeier von Werner Heel sind alle eingeladen, los geht´s auf dem Raiffeisenplatz in St. Leonhard in Passeier am Samstag, 1. Juni, um 19 Uhr.