Vist: Fotoshooting für neuen Katalog in Gröden

Veröffentlicht am 24. Dezember 2011

Über 10 Medaillen bei Olympischen Winterspielen, 15 Kristallkugeln für Weltcup-Wertungen und insgesamt über 400 Podestplätze im Skiweltcup – das sind die Referenzen der „Models“ für das Südtiroler Skimode-Label Vist. In Gröden wurde in dieser Woche das Fotoshooting abgehalten, für den Vist-Katalog 2012/2013 mit dem Titel „Vist. Skimeister“. “Wir wollen die Geschichte des Skisports über die Geschichten von Menschen erzählen, die ihn zu ihrem Lebenssinn erhoben haben”, fasst Vist-Chef Elmar Stimpfl zusammen.

Damit diese Geschichten authentisch ins Bild gesetzt werden, hat das Team um Elmar Stimpfl keine Mühen und Kosten gescheut, und den international bekannten Fotografen Oliviero Toscani engagiert. Toscani hatte insbesondere mit seinen „Schockfotos“ für Benetton weltweit für Schlagzeilen gesorgt. „Die Dolomiten sind ein Kunstwerk der Natur, das diesen Teil Italiens so unschlagbar, so wertvoll und einzigartig in der Welt macht“, erklärte Toscani nach dem viertägigen Shooting.

Vist-Chef Elmar Stimpfl mit seinem Team

Neben Skilehrerinnen und Skilehrern sind auch die Südtiroler Skilegenden Gustav Thöni und Isolde Kostner der Einladung gefolgt.

Oliviero Toscani setzt Skilegende Gustav Thöni in Szene

Alle Infos unter www.vist.it