Seiser Alm: „Highspeed“-Start in die neue Skisaison

Veröffentlicht am 5. Dezember 2012

Auf der Seiser Alm, der größten Hochalm Europas, beginnt der Skiwinter mit einem Highlight: Am Sonntag, 9. Dezember, wird das „Highspeed Race“ ausgetragen, ein Geschwindigkeitsbewerb für alle. Der Kastelruther Abfahrtsstar Peter Fill (Vizeweltmeister und Weltcupsieger) legt seine Höchstgeschwindigkeit vor, und alle anderen Teilnehmer können sich daran messen. Wer dem Speed von Peter Fill am nächsten kommt, der gewinnt einen Saisonskipass für die Seiser Alm, und unter allen Startern werden tolle Sachpreise verlost, der Hauptpreis….lässt garantiert jedes Skifahrerherz höher schlagen. Neu ist in diesem Jahr der Teambewerb, jedes Team besteht aus 4 Startern, darunter mindestens eine Frau. Indiskretionen zufolge sollen sich sogar die Kastelruther Teufel als Team eingeschrieben haben, sie wollen sich in voller Verkleidung in den Geschwindigkeitsbewerb werfen.

Es gibt Kategorien für Kinder, Jugendliche, Snowboarder und Skifahrer, sowie Damen und Herren. Die Startnummern gibt es am Sonntag ab 9 Uhr 30 beim Hotel Goldknopf. Das in zwei Versuchen ausgetragene Rennen (Helmfplicht!) beginnt um 10 Uhr, und geht mit der Preisverleihung und der Highspeed Party zu Ende. Das Startgeld beträgt 15 Euro, das Mittagessen ist dabei. Anmeldungen bis Samstag-Abend (8.12.) online unter highspeed@seiseralm.it

p.s.: Beim Highspeed-Race 2010 lag die Höchstgeschwindigkeit bei 110,76 km/h, Bernd Frei aus Kaltern war damit um 2 km/h schneller als die Abfahrtslegende der Azzurri, Kristian Ghedina.