Nadia Fanchini ist Italienmeisterin im Super-G

Veröffentlicht am 2. April 2014

Keine nennenswerten Überraschungen brachte die Italienmeisterschaft der Damen im Super-G. Nadia Fanchini, die bestplatzierte Azzurra in der Weltcupwertung in dieser Disziplin, hat sich am heutigen Mittwoch in Santa Caterina Valfurva den Italienmeistertitel geholt. Für Fanchini ist es der insgesamt achte Titel, zuletzt wurde sie im Jahr 2008 Italienmeisterin im Super-G. Platz 2 geht an Camilla Borsotti, vor Elena Curtoni. Beste Südtirolerin auf Platz 5 ist Verena Stuffer aus Gröden. Auf den Rängen 6 und 7 folgen Hanna Schnarf und Lisa Agerer.

Pentaphoto_68757

Schnellste im Super-G: Nadia Fanchini

Mit dem Super-G sind die Italienmeisterschaften zu Ende gegangen, für die Athletinnen stehen in den nächsten Tagen noch Materialtests auf dem Programm, bevor es dann in die Sommerferien geht.