Merighetti und Pangrazzi Italienmeister in der Abfahrt – Silber für Siegmar Klotz

Veröffentlicht am 3. April 2013

Nach dem Terminchaos der vergangenen Wochen ist am heutigen Mittwoch (endlich) die Italienmeisterschaft in der Abfahrt ausgetragen worden. Der viele Neuschnee am Passo San Pellegrino (TN) sorgte für eine extrem weiche Piste, und weil nach sowohl die Damen als auch die Herren auf der gleichen Strecke unterwegs waren, waren die Verhältnisse sehr ungünstig. Zudem wurde zuerst das Training absolviert, und gleich anschließend das Rennen. Am besten mit diesen widrigen Bedingungen zurecht gekommen ist bei den Damen Daniela Merighetti, sie sicherte sich ihren zweiten Italienmeistertitel in der Abfahrt nach 2009. Auf Platz zwei Francesca Marsaglia, die Bronzemedaille geht an Camilla Borsotti. Die Südtirolerinnen Lisa Agerer und Verena Stuffer folgen auf den Rängen 5 und 6. Bestzeit bei den Damen erzielt hat, aber außer Konkurrenz, die Schweizerin Priska Nuser.

Ein ähnliches Bild geboten hat sich bei den Herren: Der Schnellste war Bostian Kline aus Slowenien (außer Konkurrenz), den Italienmeistertitel sicherte sich Paolo Pangrazzi, mit einem Vorsprung von nur 0,02 Sekunden auf Siegmar Klotz aus Pawigl. Mit Vizeweltmeister Dominik Paris (6.) und Aaron Hofer (7.) schafften zwei weitere Südtiroler den Sprung in die Top 10.

Siegmar Klotz holt sich die Silbermedaille bei der Italienmeisterschaft

Nicht am Start war am heutigen Mittwoch der Titelverteidiger Hagen Patscheider, ebenso wie Christof Innerhofer, Peter Fill und Werner Heel. Morgen Donnerstag wird der Super-G ausgetragen.