Knie-OP statt Sommerfeeling für Manuela Mölgg

Veröffentlicht am 12. Juni 2013

Rückschlag für Manuela Mölgg in den Vorbereitungen auf den Olympiawinter. Nachdem mehrere Therapien in den letzten Wochen nicht die gewünschten Besserungen gebracht haben, hat sich die Ennebergerin am gestrigen Montag einem chirurgischen Eingriff unterzogen. Nach Absprache mit der medizinischen Kommission des italienischen Wintersportverbandes FISI wurde wegen eines Knorpelschadens eine Arthroskopie am rechten Knie durchgeführt.

Der Eingriff wurde in der Sportclinic in Innsbruck (AUT) unter der Leitung von Dr. med Christian Fink durchgeführt und ist laut Angaben der Ärzte sehr gut verlaufen.

Manuela Mölgg beim Nachtslalom von Aare im Dezember 2012

Manuela Mölgg hat bereits heute mit der Rehabilitation begonnen und somit auch die Vorbereitungen für die kommende Wintersaison wieder aufgenommen, die Ende Oktober mit dem Riesentorlauf in Sölden beginnt.

Südtirolski.com wünscht der Slalom- und Riesentorlaufspezialistin eine gute Besserungen und viel Kraft für das Comeback.