Kitzbühel: Peter Fill im ersten Abfahrtstraining Zehnter

Veröffentlicht am 19. Januar 2016

Erstmals seit zwei Jahren führt die legendäre Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel wieder über die Originalstrecke, auf gesamter Länge. Beim ersten Abfahrtstraining heute Dienstag erzielte Adrien Theaux aus Frankreich die Bestzeit, vor Hannes Reichelt aus Österreich und Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Bester Azzurro ist etwas überraschend Mattia Casse auf Platz 5. Bester Südtiroler ist Peter Fill als Zehnter. „Die Streif ist in einem sehr guten Zustand, aber wie immer eine Herausforderung“, sagt der Kastelruther nach dem Trainingslauf. Auf Rang 11 folgt Christof Innerhofer, Siegmar Klotz liegt auf Platz 23 und Werner Heel auf Position 36. Der Ultner Dominik Paris ist auf der Strecke abgewunken worden, weil Max Franz, der vor ihm gestartet ist, zu Sturz gekommen ist.

Ski World Cup 2015-2016. Peter Fill (ITA) in super combined. Wengen (SUI), 15-01-2016 foto (Shin Tanaka- Pentaphoto)

Bester Südtiroler im Training: Peter Fill auf Platz 10 in Kitz

Morgen Mittwoch ist Ruhetag in Kitz, am Donnerstag steht das Abschlusstraining auf dem Programm. Am Freitag folgen der Super-G und die Alpine Kombination, am Samstag geht es mit der Hahnenkamm-Abfahrt weiter und am Sonntag geht mit dem Slalom die Kitzbühel-Woche zu Ende.