Italienmeisterschaft Super-G: Lisa Agerer erneut am Podium

Veröffentlicht am 24. März 2012

Drei Starts, drei Podestplätze. Das ist die beeindruckende Bilanz der jungen Vinschgerin Lisa Agerer bei den Italienmeisterschaften 2012 in Roccaraso, südlich von Rom. Nach den Plätzen 2 und 3 in Riesentorlauf und Abfahrt ist die 21-Jährige am heutigen Freitag auch im Super-G auf Platz 3 gefahren. Den Titel gesichert hat sich Daniela Merighetti, etwas überraschend vor Federica Brignone. Unmittelbar hinter Lisa Agerer auf Platz 4 folgt Anna Hofer aus dem Ahrntal, die ebenfalls auf gelungene Italienmeisterschaften 2012 zurückblicken kann. Erst auf den Rängen 5 und 6 platzieren konnten sich heute die Weltcup-Läuferinnen Elena Curtoni und Francesca Marsaglia. Nicht ganz nach Wunsch verlaufen ist der heutige Super-G für Verena Stuffer aus Gröden auf Rang 8, während sich ihre Landsfrau Janina Schenk über Platz 10 freuen kann, ihr bestes Super-G Ergebnis bei Italienmeisterschaften. Mit Karoline Pichler, Sara Pramstaller und Lisa Pfeifer auf den Plätzen 15, 18 und 20 konnte drei weitere Nachwuchsläuferinnen in die Top-20 fahren und ihre „Visitenkarte“ abgeben.

Lisa Agerer hat allen Grund zum Lachen, nach der Saison 2011/2012

Mit dem heutigen Super-G sind die Italienmeisterschaften 2012 in Roccaraso zu Ende gegangen. Die Siegerinnen: Irene Curtoni (Slalom), Denise Karbon (Riesentorlauf), Daniela Merighetti (Super-G) und Elena Fanchini (Abfahrt).