Italienmeisterschaft: Peter Fill im Super-G knapp am Podest vorbei

Veröffentlicht am 25. März 2016

Den Slalom der Alpinen Kombination bei den Italienmeisterschaften in Sella Nevea hat Abfahrtsstar Peter Fill gestern Nachmittag ausgelassen. Er wollte Kräfte schonen, für den Super-G am heutigen Freitag. Ganz aufgegangen ist diese Rechnung nicht, der Kastelruther landet auf Platz 4. Nur 0,05 Sekunden fehlen Fill auf Rang 3. Zweitbester Südtiroler ist Riccardo Tonetti auf Platz 7, stark die Leistung des Nachwuchsathleten Florian Schieder, er wird guter Neunter, noch vor Weltcupläufer Paolo Pangrazzi.

Peter Fill (ITA) competes during a Super G competition at the Alpine Ski World Cup Finals, in St. Moritz, Switzerland, March 17, 2016. (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Kein Podestplatz im Super-G für Peter Fill

Den Titel im Super-G holt sich Mattia Casse, er gewinnt mit einem Vorsprung von 0,26 Sekunden auf Guglielmo Bosca, Dritter wird Luca De Aliprandini.