Italienmeisterschaft: Anna Hofer erstmals am Podium

Veröffentlicht am 20. März 2013

Bei tief winterlichen Verhältnissen werden ab heute Mittwoch in Pozza di Fassa die Italienmeister gekürt. Den Anfang gemacht haben die Damen. Den Titel im Riesentorlauf gesichert hat sich auf der „Alloch“ -Piste Elena Curtoni, für die Allrounderin ist es der erste Titel im Riesentorlauf, 2011 wurde sie Italienmeisterin in der Superkombination. Platz 2 geht an Francesca Marsaglia, Dritte wurde Anna Hofer aus dem Ahrntal. Die 25-Jährige hat im entscheidenden zweiten Durchgang Laufbestzeit erzielt, und steht somit erstmals bei den Italienmeisterschaften auf dem Podium.

Anna Hofer: Beste Südtirolerin bei der Riesentorlauf-Italienmeisterschaft

Eine starke Leistung gezeigt hat auch die 19-jährige Karoline Pichler aus Deutschnofen, sie wurde gute Vierte. Die Vinschger Weltcupfahrerin Lisa Agerer folgt auf Rang 8, Verena Gasslitter aus Kastelruth wurde 13., als letzte Südtirolerin schafft Sarah Pardeller aus Deutschnofen als 15. den Sprung in die Top-15.

Morgen Donnerstag stehen in Pozza die Abfahrtstrainings auf dem Programm, am Freitag werden die Abfahrts-Italienmeister (Damen und Herren) gekürt, am Samstag folgt der Super-G der Damen und der Herren. Die Italienmeister im Slalom sind bereits Ende Dezember gekürt worden, ebenfalls in Pozza. Den Titel sicherten sich Manfred Mölgg und Irene Curtoni.