FISI: Christof Innerhofer und Dominik Paris sind Sportler des Jahres

Veröffentlicht am 2. November 2013

Italien findet offenbar gefallen an Patt-Situationen: Nicht nur bei den Parlamtentswahlen hat es ein klassisches Unentschieden gegeben, auch bei der Wahl zum Sportler des Jahres. Weil die beiden Abfahrtshelden der vergangenen Saison, Christof Innerhofer und Dominik Paris, fast gleichviele Stimmen bekommen haben, hat der italienische Wintersportverband FISI ein Unentschieden beschlossen. Damit gibt es erstmals in der Geschichte zwei Sportler des Jahres.

Strahlende Sportler des Jahres: Christof Innerhofer und Dominik Paris

Für Christof Innerhofer ist es der zweite FISI-Sportler des Jahres Titel, für Dominik Paris der zweite Titel in diesem Jahr, nachdem er bereits im April zum Südtiroler Sportler des Jahres gekürt wurde.