Christof Innerhofer bei Ambitions 14 in Meran

Veröffentlicht am 6. September 2014

Ende September ist es wieder soweit: Im edlen Kurhaus von Meran versammeln sich am 26. September 2014 Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Sport, um neue Trends zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen. Den Auftakt macht Ski-Ass Christof Innerhofer, der es von der beschaulichen Gemeinde Gais  an die Weltspitze des Skirennsports und in die Hochglanzkataloge des Mailänder Modeimperiums Armani geschafft hat.

Pentaphoto_69943

Christof Innerhofer mit Abfahrtssilber in Sochi 2014

Andreas Steiniger, Geschäftsführer der Agentur Triceps und Macher der Veranstaltung Biathlon auf Schalke, und sein Mitarbeiter Christian Ulmer, jahrelanger nordischer Kombinierer, werden anschaulich erzählen, wie das neue Verhältnis zwischen Sponsor und Athleten aussehen muss, und wie solche Konzepte auch in regionalen Größenordnungen funktionieren.

OK-Chef Gerhard Vanzi erklärt mit emotionalen Bildern den Aufstieg des MTB-Events Sellaronda HERO, der es in wenigen Jahren zum Austragungsort der Marathon-WM 2015 geschafft hat.

Das System wird sich ändern müssen, bei der öffentlichen Finanzierung des Sports. Bei ambitions findet dazu eine spannende Diskussionsrunde zur künftigen Sportpolitik statt, mit der Landesrätin für Sport Martha Stocker, dem Leiter der Sportabteilung Tirol, Reinhard Eberl und dem Vorstandsmitglied im Nationalen Olympischen Komitee CONI, Sergio Anesi.

Den Schlusspunkt setzt das Podium über die neue Faszination Eishockey, die der Stadion- und TV-Renner EBEL-Liga ausgelöst hat. Vermarktungschancen für die Vereine und sportliche Perspektiven prägen die Themen-Runde mit EBEL-Präsident Peter Mennel, der Klubchef des EBEL-Meisters HC Bozen Südtirol, Dieter Knoll und der Sportchef bei Servus TV, Philipp Wohlfahrt.

Für Anmeldungen und Auskünfte: gross@ambitions.it