Sochi: Peter Fill im Abschlusstraining auf Medaillenkurs | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Sochi: Peter Fill im Abschlusstraining auf Medaillenkurs

Veröffentlicht am 8. Februar 2014

In 24 Stunden steht der Olympiasieger in der Abfahrt fest, die besten Skifahrer der Welt haben am heutigen Samstag das dritte und letzte Training ausgetragen. In Sochi in der Favoritenrolle bestätigt ist Bode Miller aus den USA, der neuerlich Bestzeit erzielt hat. Mit einem Respektabstand von 0,66 Sekunden liegt der nächste, große Goldfavorit auf Platz 2, Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Auf Rang 3 folgt Peter Fill aus Kastelruth, exakt 1 Sekunde hinter Miller und 0,12 Sekunden vor seinem Teamkollegen Werner Heel aus Passeier. Dominik Paris ist weiter auf der Suche nach der Ideallinie und belegt Rang 18, Christof Innerhofer hat abgeschwungen, um von der Strecke aus einigen Konkurrenten auf die „Bretter“ zu schauen.

Pentaphoto_69482

Lässt es in Sochi krachen: Peter Fill

„Einer von uns holt eine Medaille“, sind sich die Südtiroler Abfahrtsasse sicher. Allerdings – Training ist Training und Rennen ist Rennen. Wie Innerhofer haben beim Abschlusstraining in Rosa Khutor einige Spezialisten ihre Karten nicht aufgedeckt, zum Beispiel der Trainingsschnellste gestern, Matthias Mayr aus Österreich, der Aufrecht die Strecke abgefahren ist.

Um Gold, Silber und Bronze geht es morgen Sonntag, die Olympiaabfahrt in Sochi startet um 8 Uhr 30 unserer Zeit. Der Fanclub von Dominik Paris „Die Heillousn“ veranstaltet in St. Pankraz/Ulten ab 8 Uhr ein public viewing mit Frühschoppen, und in Walten, dem Heimatort von Werner Heel, beginnt der Olympia-Tag bereits um 7 Uhr.