Olympia: Bozner Georg Pircher entwirft Helmdesign für Aksel Lund Svindal

Veröffentlicht am 23. Januar 2014

Das wird das heißeste Duell bei den Olympischen Winterspielen in Sochi. Weltmeister Aksel Lund Svindal aus Norwegen trifft in der Abfahrt auf Vizeweltmeister Dominik Paris aus Ulten. Und seit heute Freitag verbindet die beiden Medaillenanwärter eine ganz besondere Rivalität.

Nach dem Hinweis eines Bekannten hat sich der Manager von Dominik Paris, der Bozner Werbefachmann und Grafiker Georg Pircher entschieden, am Wettbewerb für das Helmdesign von Svindal für die Winterspiele in Russland teilzunehmen. Das neue Design ist notwendig, weil der „originale“ Helm in den Red Bull-Farben gehalten ist, und das den Werberichtlinien bei Olympia widerspricht, deshalb musste ein neutrales Design her. „Es war mehr der Olympische Gedanke ´dabeisein ist alles´“, erklärt Pircher, denn er hätte nie gedacht, dass sich Svindal höchst persönlich für sein Helmdesign entscheiden würde. „Skifahren ist für mich Spaß, und dieses Design hat einen riesigen Spaßfaktor“, begründete der Titelverteidiger im Super-G seine Entscheidung für die „Discokugel“, bei der feierlichen Übergabe des neuen Helms am heutigen Freitag-Abend in Kitzbühel.

_62K0353

Spaß hoch drei: Aksel Lund Svindal mit „Designer“ Georg Pircher bei der Helmübergabe

Damit sind gleich drei Helmdesigns aus der Feder von Georg Pircher in Sochi dabei, denn der Bozner hat auch den markanten Widder am Helm von Dominik Paris entworfen, sowie das Helmdesign von Rodellegende Armin Zöggeler aus Völlan. „Wenn ich Svindal mit meinem Helm am Start sehe, wird die Anspannung steigen. Aber im Ziel will ich den Helm vom „Domme“ ganz oben sehen“, antwortet Pircher auf die Frage, für wen denn nun sein Herz schlägt. Bei Dominik Paris hält sich die Begeisterung über das Helmdesign für seinen schärfsten Konkurrenten Aksel Lund Svindal in Grenzen, was auch einen logischen Grund hat. Paris hat für Discomusik wenig übrig, der Ultner steht auf „heavy metal“. Der Olympische Abfahrtslauf im russischen Sochi wird somit zum Duell zwischen Aksel „Diskowsky“ Svindal und Dominik „Metallist“ Paris.