Zwei Südtirolerinnen für Slalom-Auftakt in Levi nominiert

Veröffentlicht am 5. November 2013

In knapp zwei Wochen beginnt auch für die Slalomartisten die Olympiasaison. Im hohen Norden, in Levi in Finnland, steht am Samstag, 16. November, der erste Weltcupslalom dieses Winters auf dem Programm. Damencheftrainer Raimund Plancker schickt zwei Südtirolerinnen zum Polarkreis, Manuela Mölgg und Sarah Pardeller. Die Deutschnofnerin ersetzt die verletzte Irene Curtoni, die sich noch nicht fit genug fühlt, für ein Comeback. Für Sarah Pardeller ist es der erste Start in Levi, der siebte im Weltcup.

Sarah Pardeller bei ihrem letzten Weltcupslalom in Ofterschwang im März 2013

Im Weltcup ist Sarah Pardeller bisher noch ohne Punkte geblieben, für die 25-Jährige ist das Ziel in Levi daher die Qualifiktation für den zweiten Durchgang.

Am Sonntag, 17. November, bestreiten die Herren den Slalom-Auftakt in Levi, gesetzt sind Manfred Mölgg und Patrick Thaler, möglicherweise wird auch der Bozner Riccardo Tonetti nominiert.