Weltcup-Rennen in Val d´Isère abgesagt – Skizirkus bleibt in Übersee

Veröffentlicht am 30. November 2011

Der Skiweltcup bleibt länger in Nordamerika als geplant. Wegen akuten Schneemangels in Europa hat der internationale Skiverband FIS die Weltcuprennen der Damen und Herren in Val d´Isère in Frankreich gestrichen, und in die USA verlegt. Die Herren bestreiten am Dienstag, 6. Dezember in Beaver Creek zusätzlich einen Riesentorlauf, und am Donnerstag 8. Dezember einen Slalom. Dazwischen, am Mittwoch 7. Dezember, steht in Beaver Creek ein Super-G der Damen auf dem neuen Programm. Die Superkombination der Damen in Val d´Isère wurde voraus aus dem Kalender genommen, wann und ob dieser Bewerb nachgetragen wird, ist mehr als fraglich, zumal diese Disziplin im nächsten Weltcupwinter nicht mehr ausgetragen wird.