Viktoria Rebensburg gewinnt Riesentorlauf-Finale und kleine Kristallkugel – Karbon und Co. nicht in Top-10

Veröffentlicht am 18. März 2012

Die Deutsche Viktoria Rebensburg ist im Riesentorlauf der Damen heuer das Maß aller Dinge. Die 22-Jährige feiert heute in Schladming ihren vierten Saisonsieg im Riesentorlauf und sichert sich so mit 195 Punkten Vorsprung auf Lindsey Vonn aus den USA auch die kleine Kristallkugel in der Disziplinenwertung. Platz 2 heute beim Saisonfinale auf der WM-Strecke 2013 ging an Anna Fenninger aus Salzburg, Platz 3 holte sich Federica Brignone aus dem Aostatal. Brignone beendet die Riesentorlaufwertung auf Rang 6, auf Platz 8 folgt Irene Curtoni, die heute im letzten Saisonrennen auf Rang 6 gefahren ist. Nicht ganz nach Wunsch verlaufen ist es zum Saisonabschluss für die Südtirolerinnen: Denise Karbon, nach dem ersten Durchgang auf Platz 7, ist im Finallauf durchgereicht worden, am Ende reichte es für die Kastelrutherin für Platz 12. Lisa Agerer vom Reschen wurde 20., und hat sich damit endgültig in der Spitzengruppe etabliert, während Manuela Mölgg aus Enneberg im zweiter Durchgang ausgeschieden, zur Halbzeit lag sie auf Platz 21.

Blickt auf eine schwierige und ungewöhnliche Saison zurück: Denise Karbon

Beste Südtirolerin in der Riesentorlaufwertung 2011/2012 ist Denise Karbon auf Rang 14, Manuela Mölgg folgt auf Platz 22, und Lisa Agerer hat sich mit ihrem 20. Platz heute auf Position 24 in der Disziplinenwertung vorgearbeitet.