US-Teeny Mikaela Shiffrin setzt Siegeszug in Flachau fort | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

US-Teeny Mikaela Shiffrin setzt Siegeszug in Flachau fort

Veröffentlicht am 15. Januar 2013

Vor wenigen Wochen erst, am 20. Dezember, hat die 17-Jährige Mikaela Shiffrin aus den USA beim Nachtslalom in Are in Schweden ihren ersten Weltcupsieg gefeiert. Drei Wochen und einen weitern Sieg später feiert Shiffrin in Flachau in Österreich bereits ihren dritten Sieg im vierten Rennen, und wieder im Nachtslalom. Shiffrin lag nach dem ersten Durchgang noch auf Rang 2, erwischte im zweiten Lauf einen souveräne Fahrt, und die Halbzeitführende Maria Höfl-Riesch aus Deutschland fädelte ein. Platz 2 ging an Frida Hansdotter aus Schweden, Rang 3 an Tanja Poutiainen aus Finnland. Nicht die erste Geige spielen im Slalom weiterhin die Azzurre: Manuela Mölgg aus Enneberg lag nach dem ersten Lauf nur auf Rang 16, im zweiten Durchgang fädelte die 29-Jährige ein. Für Mölgg ist es der dritte Ausfall im vierten Slalom.

Geht wieder volles Risiko: Manuela Mölgg

Ein Einfädler gehört dazu im Slalom, und nach ihrem Trainingsrückstand sieht man Manuela Mölgg mittlerweile an, dass sie wieder den Mut zum Risiko gefunden hat, was jetzt noch fehlt ist eben die Konstanz. Sarah Pardeller aus Deutschnofen  konnte sich als 49. bei ihrem vieren Weltcupeinsatz nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren, sie kann sich aber berechtigten Hoffnungen machen auf einen Startplatz auch im nächsten Slalom, Ende Jänner in Maribor in Slowenien. Die einzige Azzurra in der Wertung ist Irene Curtoni auf Platz 19.

Der Skiweltcup der Damen zieht jetzt weiter nach Cortina, dort stehen am Wochenende eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Programm. Das für übermorgen Donnerstag angesetzte erste Training für die Abfahrt am Samstag ist inzwischen ersatzlos gestrichen worden.