Team Event Innsbruck: Italien im Achtelfinale ausgeschieden – Schweden gewinnt

Veröffentlicht am 25. Februar 2014

Au Backe! Dass der Teambewerb nicht gerade der Sympathiebewerb schlechthin ist, ist hinlänglich bekannt. Das was am heutigen Dienstag Abend aber am Patscherkofel abgegangen ist, passt nicht ins Bild der Skination Nummer 1. Österreich ist bereits in der zweiten Runde gegen Norwegen ausgeschieden, und noch dazu ging die Zeitnehmung in Tilt. Keine gute Werbung für einen Bewerb, der jede Form von Unterstützung dringend notwendig hat, denn der sportliche Aspekt war durchwegs attraktiv. Italien ist in der ersten Runde gegen die späteren Sieger Schweden ausgeschieden, den einzigen Punkt der Azzurri holte der Bozner Riccardo Tonetti.

finish

Riccardo Tonetti im Weltcupslalom von Wengen

Im Halbfinale hat sich Norwegen gegen die USA durchgesetzt, und Schweden gegen die Schweiz. Platz 3 holten sich die Eidgenossen gegen die USA, und im Finale machte Schweden den Sack zu.

Damit kann sich der Skiweltcup jetzt wieder auf das Wesentliche konzentrieren, für Donnerstag steht in Crans Montana in der Schweiz für die Damen das erste Abfahrtstraining auf dem Programm, und für die Herren in Kvitfjell in Norwegen das erste Abfahrtstraining.