Super-G Lake Louise: Kräftiges Lebenszeichen von Werner Heel

Veröffentlicht am 25. November 2012

Gratuliere, Werner! Der Passeirer hat einen ersten Schritt getan, zurück in Richtung Weltspitze. Beim Super-G in Lake Louise heute Sonntag ist der 30-Jährige etwas überraschend auf Platz 5 gefahren, nur 1,10 Sekunden hinter dem Sieger Aksel Lund Svindal. Für den Norweger ist es der zweite Sieg innerhalb von 24 Stunden auf der Olympic Downhill-Piste von Lake Louise, er hat damit auch die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung übernommen. Platz 2 im heutigen Rennen ging an Adrien Theaux (FRA) vor Joachim Puchner (AUT). Zum Vergleich: Im Vorjahr war das beste Super-G-Ergebnis von Werner Heel Platz 17 in Kvitfjell!

Mannschaftlich haben die Azzurri heute eine starke Leistung geboten: Matteo Marsaglia wurde Neunter, und Peter Fill ist mit Rang 12 erneut in die Top-15 gefahren. Nicht die schnellste Linie ins Tal gefunden haben Christof Innerhofer als 24., Dominik Paris als 36., und Siegmar Klotz als 52. Nicht am Start war heute Mattia Casse, der sich bei seinem Sturz in der gestrigen Abfahrt eine Schulterluxation zugezogen hat, und bereits auf dem Weg zurück nach Italien ist.

Die Skiherren übersiedeln jetzt von Kanada in die USA. In Beaver Creek steht bereits am Dienstag das erste Training auf dem Programm für die Abfahrt am Freitag. Am Samstag folgt der Super-G, am Sonntag der Riesentorlauf.