Super-G Kvitfjell: Wieder Podestplatz für Dominik Paris

Veröffentlicht am 13. März 2016

Zwei Siege und zwei weitere Podestplätze sind die beeindruckende Bilanz von Dominik Paris in den letzten sechs Speedbewerben, hinzu kommt noch Platz 2 bei der Alpinen Kombination von Chamonix. Nach seinem Sieg bei der Abfahrt von Kvitfjell am Samstag belegt der Ultner im Super-G in Norwegen am heutigen Sonntag Platz 3. Der dritte Platz schmeckt für Paris fast wie ein Sieg, denn er hatte zwei schwere Fehler, das bedeutet in Kvitfjell normalerweise kein herausragendes Ergebnis. Den Sieg holt sich Lokalmatador Kjetil Jansrud, vor Vincent Kriechmayr aus Österreich. Peter Fill aus Kastelruth fährt auf Platz 8, Christof Innerhofer wird 15. Siegmar Klotz verpasst als 31. die Punkteränge um 0,03 Sekunden, und Werner Heel kommt einfach nicht aus seinem Formtief und landet abgeschlagen auf Rang 37.

KVITFJELL,NORWAY,13.MAR.16 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Super G, men. Image shows Dominik Paris (ITA). Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

Dominik Paris jubelt auch im Super-G von Kvitfjell  Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

In der Super-G Wertung führt jetzt Aleksander Aamod Kilde 25 Punkte vor seinem verletzten Teamkollegen Aksel Lund Svindal, Dritter ist Kriechmayr und Jansrud Vierter, sein Rückstand auf Kilde beträgt 40 Punkte. Kilde, Kriechmayr und Jansrud werden sich beim Super-G Finale am Donnerstag in St. Moritz um die kleine Kristallkugel matchen. Von den Azzurri sind Paris, Fill, Innerhofer und Mattia Casse beim Finale der besten 25 dabei.