Sturz in Lenzerheide: Saison für Maria Höfl-Riesch vorbei | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Sturz in Lenzerheide: Saison für Maria Höfl-Riesch vorbei

Veröffentlicht am 12. März 2014

Sie ging als Führende im Gesamtweltcup ins Saisonfinale in Lenzerheide, jetzt ist die Saison für Maria Hölf-Riesch vorbei. Die Deutsche ist bei der Abfahrt am heutigen Mittwoch schwer gestürzt, und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus von Chur abtransportiert werden. Laut dem Deutschen Skiverband zog sich die Gewinnerin der kleinen Kristallkugel in der Abfahrt einen Muskelfaserbündelriss an der Adduktorengruppe im linken Oberschenkel zu, sowie eine schwere Prellung am linken Schulter- und Ellenbogengelenk. Auch eine Kapselverletzung im linken Ellenbogengelenk wurde diagnostiziert. Damit ist für die Olympiasiegerin von Sochi die Saison drei Rennen vor Schluss zu Ende.

SKI ALPIN - FIS WC Finale Lenzerheide, Abfahrt, Training, Damen

Kristallkugel gewonnen – Saison vorbei: Maria Höfl-Riesch    Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram

Auch die Führung im Gesamtweltcup hat Maria Höfl-Riesch mit ihrem Sturz verloren, neue Führende ist die Salzburgerin Anna Fenninger, sie hat 235 Punkte Vorsprung auf Lara Gut. Vor dem Finale im Super-G hat Gut 71 Punkte Vorsprung auf Fenninger. Südtirolski.com wünscht Maria Höfl-Riesch eine gute Besserung!