Sochi Abfahrt: Südtirolerinnen (nicht ganz) gut – Höfl-Riesch gewinnt

Veröffentlicht am 18. Februar 2012

Verpatzte Generalprobe – gelungene Premiere heißt es im Theater. Von diesem Standpunkt aus gesehen dürfen sich die Südtirolerinnen freuen auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi in Russland. Bei der heutigen Weltcup-Premiere ist es für die heimischen Speed-Damen nicht nach Wunsch gelaufen, aber auch nicht ganz schlecht. Hanna Schnarf kann mit ihrer Abfahrtsleistung zufrieden sein, die Olangerin fuhr auf Rang 11, und schafft ihr bislang bestes Abfahrtsergebnis in dieser Saison. Verena Stuffer aus Gröden kommt auf Platz 16, und Lucia Recchia aus Dietenheim wurde 21., Stuffer war in diesem Winter bereits 12. in Lake Louise. Recchia wurde im selben Rennen 6., hatte zuletzt aber wieder massive Probleme mit ihrem lädierten Knie. Nach den Plätzen 37, 28 und 41 in den letzten drei Bewerben ist die 32-Jährige aber heute ein solides Rennen gefahren.  Der Sieg ging etwas überraschend an die Deutsche Maria Höfl-Riesch, vor Elisabeth Görgl aus Österreich (+0,43 Sekunden). Die Trainings-Dominatorin Lindsey Vonn aus den USA wurde „nur“ Dritte. Mit diesem Resultat sichert sich die 27-Jährige zum fünften Mal in Folge die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Weltcup-Wertung in der Abfahrt. Die Liste der Azzurre führt erneut Daniela Merighetti an auf Platz 7, Elena Fanchini und Camilla Borsotti folgen auf den Rängen 27 und 28, keine Weltcup-Punkte gibt es für Francesca Marsaglia und Elena Curtoni.

Verena Stuffer katapultiert sich in Sochi aus dem Starthaus

Die Schneeverhältnisse im Skigebiet „Rosa Khutor“ oberhalb von Krasnaja Poljana waren gut, allerdings musste der Abfahrtslauf wegen durchziehender Nebelschwaden nach Startnummer 51 abgebrochen werden. Laut Reglement des Internationalen Skiverbandes FIS wird das Rennen voll gewertet. Morgen folgt für die Damen die Superkombination, auch in diesem Bewerb geht es um die kleine Kristallkugel. Der Abfahrtslauf beginnt um 8 Uhr, der Slalom um 11 Uhr. Einzige Südtirolerin am Start ist Hanna Schnarf.