Sochi-Abfahrt: Siegmar Klotz überrascht mit Platz 4 im Abschlusstraining

Veröffentlicht am 10. Februar 2012

Die Südtiroler fühlen sich ganz offensichtlich wohl, auf der Olympia-Abfahrt 2014 in Sochi in Russland. Im ersten Training am Mittwoch hatte Christof Innerhofer Rang 4 erreicht, gestern fuhr er Bestzeit (der Schnellste Hannes Reichelt hatte erneut einen Torfehler), und heute hat Siegmar Klotz aus Pawigl nachgelegt. Der 24-Jährige ist mit der hohen Startnummer 50 auf den 4. Platz vorgefahren, nur 0,80 Sekunden hinter Georg Streitberger aus Österreich, der heute Bestzeit erzielt hat. Matteo Marsaglia wurde 10., Peter Fill aus Kastelruth 23., und Mattia Casse 26. – einzig Paolo Pangrazzi konnte als 33. nicht unter die Top-30 fahren.

Gelingt Siegmar Klotz in Sochi der Durchbruch?

Das heutige Abschlusstraining in Krasnaja Poljana haben Christof Innerhofer und Dominik Paris ausgelassen. Die beiden konnten gestern und vorgestern immer mit den Spitze mithalten. Die erste Weltcup-Abfahrt in Sochi beginnt morgen Samstag um 9 Uhr, am Sonntag folgt die Superkombination.