Slalom Santa Caterina: Keine Azzurri in den Top-10 | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Slalom Santa Caterina: Keine Azzurri in den Top-10

Veröffentlicht am 6. Januar 2016

Keine Glanzleistung zeigen die Azzurri beim Heimrennen in Santa Caterina Valfurva. Den Slalom am heutigen Dreikönigstag gewinnt Marcel Hirscher aus Österreich, dank eines Bombenlaufs im zweiten Durchgang, vor Henrik Kristoffersen aus Norwegen und dem Halbzeitführenden Alexander Khoroshilov aus Russland. Bester Azzurro auf Platz 12 ist Stefano Gross, er hat fast zwei Sekunden Rückstand auf Hirscher. Bester Südtiroler auf Rang 14 ist der Sarner Patrick Thaler. Der Oldie im Feld hatte im ersten Lauf einen riesigen Fehler, als 30. schaffte er gerade noch die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Mit der drittbesten Zeit im Finale verbessert sich Thaler im Endklassement auf Rang 14. Der Bozner Riccardo Tonetti beendet das erste Rennen im neuen Jahr auf Platz 23. Manfred Mögg ist im ersten Lauf bereits nach vier Toren ausgeschieden, Giuliano Razzoli ist im zweiten Durchgang kurz vor dem Ziel ausgeschieden.

SANTA CATERINA,ITALY,06.JAN.16 - ALPINE SKIING - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Santa Caterina, slalom, men, award ceremony. Image shows the rejoicing of Henrik Kristoffersen (NOR), Marcel Hirscher (AUT) and Alexander Khoroshilov (RUS). Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien

Die Top-3 von Santa Caterina: Kristoffersen, Hirscher und Khoroshilov Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien

Der Skiweltcup übersiedelt jetzt in die Schweiz, am Samstag steht in Adelboden der Riesentorlauf-Klassiker auf dem Programm, am Sonntag folgt der Slalom.