Slalom Ofterschwang: Nur Curtoni und Mölgg im Ziel – Sieg für Mielzynski

Veröffentlicht am 4. März 2012

Wer heute auf den Sieg von Erin Mielzynski gesetzt hat, der hat eine Menge Geld gewonnen! Die 21-Jährige Kanadierin ging mit der hohen Startnummer 24 ins Rennen und beendete den ersten Durchgang auf Platz 5. Im zweiten Durchgang nahm die Slalom-Spezialistin aus Übersee volles Risiko und setzte sich nach einem wilden Ritt auf der aufgeweichten Piste an die Spitze, mit der Winzigkeit von nur 0,05 Sekunden vor Resi Stiegler aus den USA und 0,07 Sekunden vor Slalom-Dominatorin Marlies Schild aus Österreich. Anschließend kam keine der ersten vier Läuferinnen nach dem ersten Durchgang problemlos ins Ziel, Halbzeitführende Tina Maze aus Slowenien schied sogar aus. Damit stand der erste Weltcupsieg der Kandadierin Erin Mielzynski fest, bei ihrem erst 21. Weltcup-Rennen.

ofterschwang slalom 580x433 Slalom Ofterschwang: Nur Curtoni und Mölgg im Ziel   Sieg für MielzynskiNeues Siegergesicht: Erin Mielzynski (Mitte), mit Stiegler und Schild Foto: GEPA pictures/ Harald Steiner

Wenig Grund zur Freude haben die Azzurre: Nur Manuela Mölgg aus Enneberg und Irene Curtoni konnten sich für den zweiten Durchgang qualifizieren, Nicole Gius aus Stilfs musste mit der hohen Nummer 57 starten und verpasste als 36. die Qualifikation um 0,34 Sekunden, gleiches gilt für Federica Brignone und Chiara Costazza. Im entscheidenden zweiten Lauf konnte Manuela Mölgg ihre sehr gute Startnummer 3 nicht ausnutzen, immerhin verbesserte sich die Ennebergerin von Rang 27 auf 19. Dass Mölgg im Slalom mit diesem Frühjahrsschnee ihre Probleme hat, war vom ersten Tor an klar ersichtlich. Platz 19 ist mit Abstand ihr schlechtete Slalom-Ergebnis seit Levi 2009. Irene Curtoni holte nach den Rängen 3 und 6 im Riesentorlauf heute Rang 12 im Slalom.

mölgg ofterschwang 580x385 Slalom Ofterschwang: Nur Curtoni und Mölgg im Ziel   Sieg für MielzynskiFlache Piste und Frühjahrsschnee: Keine gute Bedingungen für  Mölgg

Am kommenden Wochenende bestreiten die Damen in Are in Schweden einen Riesentorlauf und einen Slalom, bevor es dann für die Top-25 der jeweiligen Disziplinenwertung zum Saisonfinale nach Schladming geht. Im Slalom sind derzeit nur Manuela Mölgg und Irene Curtoni qualifiziert, im Riesentorlauf sind es Manuela Mölgg, Denise Karbon, Federica Brignone, Giulia Gianesini und Irene Curtoni.

Dein Kommentar...

Alle Kommentare von Gästen werden moderiert. Also worauf wartest du noch, melde dich an, auch über Facebook.