Siegmar Klotz mischt auch im Abschlusstraining von Beaver Creek vorne mit

Veröffentlicht am 29. November 2012

Ganz vorne an der Spitze ist das heutige Abschlusstraining für die Abfahrt von Beaver Creek in den USA eine Kopie von Lake Louise vor einer Woche: Bestzeit gefahren ist erneut der Norweger Aksel Lund Svindal, der vom Ultner Franz Gamper trainiert wird. Und so wie es ausschaut, wissen die Ultner, wo auf der Birds of Prey-Piste der Hase läuft, denn Siegmar Klotz und Dominik Paris sind heute in die Top-10 gefahren. Klotz wurde mit einem Rückstand von nur 0,36 Sekunden Dritter, unmittelbar hinter Guillermo Fayed aus Frankreich, Paris belegt Rang 8!

Peter Fill aus Kastelruth konnte auf 3/4 der Strecke mit der Spitze mithalten, hat dann aber zwei Gänge zurückgeschalten, und ist auf Platz 16 gefahren, der Passeirer Werner Heel wurde 37., und Christof Innerhofer hat praktisch nach einem schweren Fehler nur mehr eine schnellere Besichtigung absolviert, mit Rang 67.

Der Blick aus dem Starthaus von Beaver Creek

„Wir sind dabei“, sagt Abfahrts-Cheftrainer Gianluca Rulfi, „vor allem Siegmar Klotz und Dominik Paris mögen diesen Schnee. Leider ist das Training nicht das Rennen, aber wir sind bereit.“

Vorjahressieger Bode Miller (USA) ist morgen Freitag um 19 Uhr unserer Zeit nicht am Start. Mit Peter Fill (7) und Christof Innerhofer (12) gab es 2011 zwei Top-15 Ergebnisse für die Azzurri.