Rückenschmerzen: Hagen Patscheider beendet Saison

Veröffentlicht am 18. Dezember 2012

Es soll einfach nicht sein: 11 Monate nach seinem letzten Weltcuprennen, im Jänner bei der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen, konnte sich Hagen Patscheider wieder für einen Startplatz qualifizieren. Doch bereits nach dem Donnerstags-Training in Gröden wurden die Rückenschmerzen stärker, die ganze Nacht machte er kein Auge zu, und an einen Abfahrtslauf am Samstag war gar nicht mehr zu denken. Jetzt zieht der Vinschger die Notbremse: „Nach Absprache mit den Ärzten muss ich mir leider selbst eingestehen, dass mein Rücken diese Skisaison nicht zulässt“, sagt der 25-Jährige. „Dies bedeutet das Saisonende und zugleich den Anfang einer langen und harten Reha-Arbeit“, schreibt der Speedspezialist auf facebook.

Hagen Patscheider fliegt über den Hundschopf in Wengen

Südtirolski wünscht dem Vinschger viel Kraft sowie eine gute und rasche Genesung!