Riesentorlauf Hinterstoder: Florian Eisath und Riccardo Tonetti in den Top-10 | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Riesentorlauf Hinterstoder: Florian Eisath und Riccardo Tonetti in den Top-10

Veröffentlicht am 28. Februar 2016

Chapeau! Alexis Pinturault fährt im Riesentorlauf seit Wochen in einer eigenen Liga. Der Franzose gewinnt auch am heutigen Sonntag den Riesentorlauf in Hinterstoder in Oberösterreich, es ist sein dritter Sieg im Riesentorlauf in Folge, sein zweiter innerhalb von drei Tagen. Mit Laufbestzeit in beiden Durchgängen nimmt Pinturault dem Führenden der Riesentorlaufwertung, Marcel Hirscher, 1,14 Sekunden ab. Dritter wird Henrik Kristoffersen aus Norwegen. Eine starke Leistung auf dem sehr anspruchsvollen Riesentorlaufhang zeigen die beiden Südtiroler Florian Eisath und Riccardo Tonetti mit den Rängen 8 und 10. Mit Luca De Aliprandini ist ein weiterer Azzurro in den Top-15, Max Blardone landet auf Platz 22. Simon Maurberger und Dominik Paris konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren, Manfred Mölgg und Roberto Nani sind im ersten Lauf ausgeschieden.

Ski World Cup 2015-2016. Hinterstodfer, Austria. 28/2/2016. Florian Eisath (Ita) Men's giant slalom Pentaphoto Alessandro Trovati.

Florian Eisath: Bester Azzurro in Hinterstoder

In der Gesamtweltcupwertung führt Hirscher jetzt mit 283 Punkten Vorsprung auf Kristoffersen, damit scheint die Vorentscheidung gefallen. Auch in der Riesentorlaufwertung führt Hirscher 131 Punkte vor Pinturault, allerdings sind noch 3 Rennen ausständig.

Nächste Woche bestreiten die Herren in Kranjska Gora in Slowenien zwei Riesentorläufe am Freitag und Samstag, und einen Slalom am Sonntag.