Riesentorlauf Flachau: Spitzenplatz für Manuela Mölgg – vier Azzurre in Top-7 | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Riesentorlauf Flachau: Spitzenplatz für Manuela Mölgg – vier Azzurre in Top-7

Veröffentlicht am 17. Januar 2016

Die Ergebnisliste beim Riesentorlauf der Damen in Flachau in Salzburg liest sich fast wie die Ergebnisliste der italienischen Meisterschaften: Vier Azzurre in den Top-7! Beste Azzurra ist Federica Brignone auf Rang 3, Platz 6 holt sich Nadia Fanchini, und Rang 7 teilen sich Francesca Marsaglia und Manuela Mölgg. Bereits nach dem ersten Lauf waren die Azzurre in aussichtsreichen Positionen, im zweiten Lauf konnten alle noch einige Plätze gut machen. Einzig Irene Curtoni, Platz 9 zur Halbzeit, ist in der Entscheidung ausgefallen. Karoline Pichler aus Petersberg konnte sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren.

SKI WORLD CUP 2015/2016 - - Manuela Moelgg (ITA) , Giant Slalom , Flachau, (AUT) , replace Ofterschwang, jan 16 , 2016. (Pentaphoto/Pier Marco Tacca)

Starke Riesentorlauf-Leistung von Manuela Mölgg in Flachau

Der Sieg in Flachau, dem Ersatzrennen für Ofterschwang, ist sozusagen ein Heimsieg. Es gewinnt Viktoria Rebensburg aus Deutschland vor der Halbzeitführenden Ana Drev aus Slowenien.

Der Skiweltcup der Damen kehrt nach Italien zurück, am kommenden Wochenende stehen in Cortina die Speed-Bewerbe auf dem Programm.