Nebel verhindert Abschlusstraining in Lake Louise – Denise Karbon & Co. heiß auf Aspen

Veröffentlicht am 23. November 2012

In Wintereinbruch mit Neuschnee und Nebel hat das für den heutigen Freitag angesetzt Abschlusstraining für die Weltcupabfahrt der Herren morgen Samstag in Lake Louise in Kanada verhindert. Die Abfahrtsläufer konnten nur eine freie Hangbefahrung absolvieren. Zum Saisonauftakt der Speedspezialisten stehen vier Südtiroler am Start: Dominik Paris, Christof Innerhofer, Peter Fill, Siegmar Klotz und Werner Heel. Ebenfalls im Team der Azzurri sind Matteo Marsaglia und Mattia Casse. Die Abfahrt auf der Olympic Downhill-Piste in Lake Louise beginnt Samstag-Abend unserer Zeit um 19 Uhr 30. (ORF1, SF2, Eurosport1 und Raisport1 übertragen live) Am Sonntag folgt der Super-G.

Nicht nur für die Herren, auch für die Damen geht der Skiweltcup morgen Samstag richtig los. In Aspen (USA) steht der zweite Riesentorlauf der Saison auf dem Programm, u.a. mit Denise Karbon, Manuela Mölgg und Lisa Agerer. „Mir gefällt die Piste, sie ist sehr anspruchsvoll und verzeiht keine Fehler. Dennoch, ich bin gut in Sölden gestartet (Platz 5, Anm. d. Red.) und möchte das Ergebnis verbessern, auch wenn die Konkurrenz groß ist“, erklärt Karbon nach der heutigen Hangbefahrung. Der erste Durchgang des Riesentorlaufs im US-Nobelskiort Aspen beginnt um 18 Uhr 15 unserer Zeit, der zweite Durchgang um 21 Uhr 15. Am Sonntag bestreiten die Damen in Aspen einen Slalom.