Manuela Mölgg kehrt in Aspen in die Top-10 zurück

Veröffentlicht am 29. November 2014

Eine Premierensiegerin im Weltcup bringt der Riesentorlauf der Damen im US-Nobelskiort Aspen. Auf der anspruchsvollen Strecke in den Rocky Mountains feiert die Tirolerin Eva-Maria Brem nach fast 100 Starts ihren ersten Weltcupsieg – in überlegener Manier – mit 0,59 Sekunden Vorsprung auf ihre Teamkollegin aus Österreich, Kathrin Zettel. Platz 3 holt sich die Azzurra Federica Brignone, die nach dem ersten Lauf noch auf Platz 2 gelegen ist. Ein schwerer Fehler kurz vor dem Ziel hat Brignone aber viel Zeit gekostet. Dennoch: Nach fast zwei Jahren Verletzungspause knüpft sie wieder an einstige Erfolge an. Steil nach oben zeigt die Formkurve auch bei Manuela Mölgg, die Ennebergerin, zur Halbzeit noch auf Rang 20, verbessert sich im Endklassement auf Platz 10.

Manuela Moelgg

Manuela Mölgg ist wieder in den Top-10

Morgen Sonntag folgt in Aspen der Slalom der Damen, neben Manuela Mölgg ist auch Sarah Pardeller dabei, für die Deutschnofnerin ist es der erste Start in Aspen. Der erste Durchgang beginnt um 18 Uhr unserer Zeit.