Manuela Mölgg im Riesentorlauf von Aspen Vierte | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Manuela Mölgg im Riesentorlauf von Aspen Vierte

Veröffentlicht am 27. November 2015

Im US-Nobelskiort Aspen schrammt Manuela Mölgg knapp an ihrem ersten Podestplatz seit fast fünf Jahren (Zagreb 2011) vorbei. Die Ennebergerin wird im zweiten Riesentorlauf der Saison Vierte, vor allem im zweiten Lauf hat Mölgg ihr skifahrerisches Talent gezeigt – bei Schneefall verbesserte sich die 32-Jährige gleich um drei Plätze. Den Sieg holt sich Lara Gut aus der Schweiz, die nach Rang 3 zur Halbzeit ebenfalls im zweiten Durchgang eine makellose Leistung gezeigt hat, auf dem technisch anspruchsvollen Hang. Gut verweist Vorjahressiegerin Eva Maria Brem aus Österreich auf Platz 2, die vier Plätze gut macht. Dritte wird die Siegerin von Sölden, Federica Brignone. Die Azzurra geht als Zweitplatzierte in den entscheidenden Durchgang, patzt aber im zweiten Streckenabschnitt und wird am Ende Dritte. Die Halbzeitführende Mikaela Shiffrin aus den USA ist im zweiten Lauf kurz vor dem Ziel ausgeschieden, die 20-Jährige war auf dem Weg zu Platz 1.

ASPEN,COLORADO,USA,27.NOV.15 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, giant slalom, ladies. Image shows Manuela Moelgg (ITA). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Vierte in AspenManuela Mölgg    Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Mannschaftlich bleiben die Azzurre im Riesentorlauf eine Macht, Nadia Fanchini, Elena Curtoni und Marta Bassino belegen die Ränge 12, 13, 14 und Sofia Goggia folgt auf Platz 16. Ausgeschieden sind Irene Curtoni und Francesca Marsaglia, beide hatten sehr gute Zwischenzeiten. Nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert hat sich Karoline Pichler aus Petersberg.

Morgen Samstag wird in Aspen der Slalom von Levi nachgeholt, am Sonntag steht der eigentliche Slalom von Aspen auf dem Programm. Einzige Südtirolerin am Start ist Manuela Mölgg.