Lake Louise: Abfahrtssaison der Herren hat begonnen

Veröffentlicht am 21. November 2012

Am heutigen Mittwoch (21.11.) ist in Lake Louise in Kanada der Startschuss gefallen, für die Speedsaison 2012/2013. Das erste Abfahrtstraining auf der Olympic Downhill-Piste in den Rocky Mountains haben die ÖSV-Läufer dominiert: Max Franz ist mit einer Zeit von 1:50.65 Minuten als einziger Starter unter der Marke von 1,51 Minuten geblieben. Auf Platz 2 gefahren ist der Sieger des Abfahrtsweltcups 2012, Klaus Kröll. Die Südtiroler sind betont zurückhaltend in den ersten der insgesamt drei Trainingsläufe gestartet: Der Ultner Dominik Paris wurde mit einem Rückstand von 1,68 Sekunden Zehnter, Siegmar Klotz aus Pawigl fuhr auf Rang 29, unmittelbar vor Christof Innerhofer aus Gais, und Peter Fill aus Kastelruth belegte Rang 33. (Ergebnis nach 40 Läufern)

Das Abfahrt- und Super-G-Team der Italiener: Hinten: Dominik Paris, Christof Innerhofer, Werner Heel und Peter Fill. Vorne: Matteo Marsaglia, Mattia Casse und Siegmar Klotz

Am Donnerstag und am Freitag stehen zwei weitere Trainingsläufe in Lake Louise auf dem Programm, bevor am Samstag um 19 Uhr 30 unserer Zeit das erste Abfahrtsrennen ausgetragen wird. Am Sonntag folgt der Super-G in Lake Louise.

Unterdessen hat der Schweizer Shooting-Star der abgelaufenen Saison, Beat Feuz, den anstehenden WM-Winter für beendet erklärt. Die chronischen Schmerzen im Knie machen dem Schweizer einen Strich durch die Rechnung, und damit auch dem Ultner Servicemann von Feuz, Sepp Kuppelwieser.