Kranjska Gora: Nur Florian Eisath in den Top-15 im Riesentorlauf | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Kranjska Gora: Nur Florian Eisath in den Top-15 im Riesentorlauf

Veröffentlicht am 4. März 2016

Es ist ein bisschen ein „Ja, aber“. Beim Riesentorlauf in Kranjska Gora in Slowenien haben die Südtiroler am heutigen Freitag nicht das richtige Rezept gefunden, auch kein anderer Azzurro schaffte es beim Ersatzrennen von Garmisch in die Top-10. Dennoch: Florian Eisath fährt inzwischen auch an einem nicht perfekten Tag in die Top-15, den drittletzten Riesentorlauf der Saison beendet der 31-Jährige aus Eggen auf Platz 13, auf Platz 10 fehlen nur 0,04 Sekunden. Zweitbester Azzurro ist Riccardo Tonetti, der Bozner landet auf Rang 16, zeitgleich mit Lokalmatador Zan Kranjec. Auf Platz 18 folgt Manfred Mölgg aus Enneberg. Alex Zingerle aus Stern konnte sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Ski World Cup 2015-2016. Florian Eisath (Ita) Kranjska Gora, Slovenia. 04/03/2016. Men's Giant Slalom. Pentaphoto/Gabriele Facciotti.

Florian Eisath auf der Ideallinie von Kranjska Gora

An der Spitze das gewohnte Bild: Alexis Pinturault aus Frankreich feiert seinen vierten Riesentorlaufsieg in Folge, vor Philipp Schörghofer und Marcel Hirscher aus Österreich. Im Riesentorlaufweltcup liegt Hirscher (noch) 91 Punkte vor Pinturault, im Gesamtweltcup hingegen baut Hirscher seinen Vorsprung auf Verfolger Henrik Kristoffersen auf 293 Punkte aus.

Morgen Samstag folgt in Kranjska Gora der nächste Riesentorlauf, am Sonntag steht ein Slalom auf dem Programm.