Jawollllllllllllllllllll!!!!!!!!!!!!! Peter Fill gewinnt Abfahrt in Kitzbühel – viele schwere Stürze | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Jawollllllllllllllllllll!!!!!!!!!!!!! Peter Fill gewinnt Abfahrt in Kitzbühel – viele schwere Stürze

Veröffentlicht am 23. Januar 2016

Peter Fill steht am 23. Jänner 2016 am Höhepunkt seiner Karriere. Mehr als sieben Jahre nach seinem ersten Weltcupsieg bei der Abfahrt in Lake Louise im November 2008 feiert der Kastelruther seinen zweiten Sieg, und das ausgerechnet beim wichtigsten Rennen des Jahres, auf der Streif in Kitzbühel! Damit nicht genug, der 23. Jänner ist auch der Geburtstag seines Sohnes Leon. Auf den Rängen 2 und 3 platzieren sich die beiden Schweizer Beat Feuz und Carlo Janka. Peter Fill war auf der leicht verkürzten Streif – Start bei der Mausefalle – vom Start bis ins Ziel extrem fokussiert und schnell unterwegs. Ein großes Kompliment dafür auch an seinen Servicemann Daniel Zonin aus Pfatten, der Peter Fill zwei Raketen präpariert hatte. „Das ist ein perfekter Tag, Kitzbühel gewinnen ist großartig, und mit zwei guten Freunden am Podium zu stehen ist einfach genial“, freut sich Peter Fill über seinen Sieg in Kitz. Drei Jahre nach Dominik Paris gewinnt zum zweiten Mal ein Südtiroler die Hahnenkamm-Abfahrt. Dominik Paris, Christof Innerhofer und Werner Heel beenden die Abfahrt auf den Rängen 16, 19 und 24. Drei schwere Stürze überschatten den Abfahrtsklassiker: Georg Streitberger aus Österreich, sein Teamkollege Hannes Reichelt und der Führende in der Abfahrts- und Gesamtweltcupwertung Aksel Lund Svindal stürzen nach der Hausbergkante. Die beiden Österreicher werden mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus St. Johann geflogen, Streitberger mit Verdacht auf eine Knieverletzung und Reichelt mit Kopfschmerzen. Aksel Lund Svindal zieht sich ein Cut an der Nase zu, verlässt aber auf eigenen Beinen die Strecke. Grund für die Stürze waren die diffusen Lichtverhältnisse, alle drei wurden nach der Landung beim Sprung an der Hausbergkante von einer Bodenwelle überrascht und sind in die Sicherheitsnetze abgeflogen. Nach 30 Läufern wurde das Rennen abgebrochen, laut Reglement wird es ganz normal gewertet.

SKI WORLD CUP 2015/2016 - - Peter Fill (USA) , Training of Downhill , Kitzbuehel, (AUT) , 21 JAN , 2016. (Pentaphoto/Gio Auletta)

Kitzbühelsieger 2016: Peter Fill

Mit seinem Sieg in Kitz klettert Peter Fill auf Platz 2 in der Abfahrtswertung, 145 Punkte hinter Svindal. Im Gesamtweltcup liegt Fill als bester Azzurro auf Rang 6.

Bereits während des Rennens wurde vom Präsidenten des Österreichischen Skiverbandes Peter Schröcksnadel die Forderung laut, die Abfahrt abzubrechen. Drei Stürze an immer derselben Stelle seien nicht zu verantworten. Die Frage an die Organisatoren in Kitz und den internationalen Skiverband FIS aber ist die: Die Wetterprognosen hatten schon vor einigen Tagen Sonne am Freitag und Schneefall am Samstag vorausgesagt. Warum wurde nicht ad hoc das Programm umgestellt, mit Abfahrt am Freitag und Super-G und Kombination am Samstag? Für die Alpine Kombination war das Wetter heute gut genug. Im Sinne der Sicherheit der Athleten wären kurze Entscheidungswege dringend notwendig.

Morgen Sonntag steht in Kitzbühel der Slalom der Herren auf dem Programm.