Hanna Schnarf Sechste im Super-G von Lenzerheide

Veröffentlicht am 12. März 2016

Eine Hammerleistung zeigen die Azzurre beim vorletzten Super-G der Saison in Lenzerheide in der Schweiz, mit drei Läuferinnen in den Top-10 und fünf in den Top-15. Beste Azzurra ist Hanna Schnarf auf Rang 6, die Olangerin zeigte eine beherzte Fahrt und lag lange Zeit in Führung. Auf den Rängen 8 und 10 folgen Sofia Goggia und Francesca Marsaglia, Elena Curtoni und Federica Brignone belegen die Plätze 12 und 13. Nicht nach Wunsch läuft es für die Grödnerin Verena Stuffer, sie muss sich mit Platz 26 begnügen. Ihren ersten Weltcupsieg feiert Cornelia Hütter aus Österreich, vor Lokalmatadorin Fabienne Suter und ihrer Teamkollegin Tamara Tippler. Die Führende im Gesamtweltcup, Lara Gut, landet hinter Tina Weirather auf Position 5, damit bleibt das Rennen um die kleine Kristallkugel im Super-G offen. Vor dem Finale nächste Woche in St. Moritz führt nach wie vor die verletzte Lindsey Vonn aus den USA, 19 Punkte vor Gut und 80 vor Hütter. Hanna Schnarf liegt in der Super-G-Wertung auf Platz 9, sie ist damit ebenso für das Finale der besten 25 qualifiziert, wie Federica Brignone, Nadia Fanchini, Elena Curtoni, Francesca Marsaglia, Sofia Goggia und Elena Fanchini. Nicht dabei ist Verena Stuffer, sie liegt in der Super-G-Wertung auf Platz 37.

Morgen Sonntag folgt in Lenzerheide die letzte Alpine Kombination der Saison, gleich drei Läuferinnen liegen auf Platz 1: Lindsey Vonn, Lara Gut und Marie Michelle Gagnon aus Kanada.