Gröden: Dominik Paris im ersten Abfahrtstraining stark – Abfahrt auf Freitag verlegt | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Gröden: Dominik Paris im ersten Abfahrtstraining stark – Abfahrt auf Freitag verlegt

Veröffentlicht am 17. Dezember 2014

Steven Nyman aus den USA hat den Ruf des Gröden-Spezialisten, und diesem Ruf ist er beim ersten Abfahrtstraining auf der Saslong am heutigen Mittwoch wieder einmal gerecht geworden. Der zweifache Sieger in Gröden, 2006 und 2012, hat Trainingsbestzeit erzielt, vor Kjetil Jansrud aus Norwegen. Bester Südtiroler ist Dominik Paris mit Rang 4, der im oberen Streckenteil der Schnellste war. Mannschaftlich haben die Südtiroler eine solide Trainingsleistung gezeigt, mit Siegmar Klotz, Werner Heel und Peter Fill auf den Plätzen 15, 17 und 25. Christof Innerhofer, der heute seinen 30. Geburtstag feiert, wurde 30. Mit Silvano Varettoni auf Platz 8 haben die Azzurri zwei Läufer in die Top-10 gebracht, gemeinsam mit den Österreichern.

Dominik Paris

Dominik Paris: Im Vorjahr in Gröden schwer gestürzt

Morgen Donnerstag folgt auf der Saslong das Abschlusstraining für die Abfahrt am Freitag. Wegen der prekären Schneelage wurde das Programm getauscht, der Super-G vom Freitag wurde auf Samstag verlegt, die Abfahrt vom Samstag auf Freitag. Die Startzeiten bleiben unverändert, los geht´s um 12 Uhr 15.