Frühling in Slowenien: Maribor-Riesentorlauf abgebrochen

Veröffentlicht am 15. Januar 2011

Bei frühlingshaften Temperaturen weit über dem Gefrierpunkt hat heute in Maribor in Slowenien der Riesentorlauf der Damen begonnen. Bereits nach wenigen Läuferinnen aber stand fest: Bei diesen Bedingungen ist an ein faires Rennen nicht zu denken, und nach 25 Läuferinnen wurde der Bewerb abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt lag die Deutsche Viktoria Rebensburg in Führung, vor Lokalmatadorin Tina Maze. Als beste Südtirolerin platzierte sich Manuela Mölgg aus Enneberg auf Rang 15, Denise Karbon aus Kastelruth, die sich nach ihrer Knieverletzung durch die Wannen plagen musste, landete auf Platz 21. Die beiden Vinschgerinnen Nicole Gius und Lisa Agerer mussten erst gar nicht mehr an den Start. Beste der Azzurre bis zum Abbrauch, Federica Brignone auf Rang 8.

Riesentorlauf in Maribor abgebrochen: Manuela Mölgg

Morgen folgt in Maribor ein Slalom, sofern die Organisatoren ein kleines Wunder vollbringen, und eine renntaugliche Piste schaffen, trotz der frühlingshaften Temperaturen. Am Start sein werden Manuela Mölgg und Nicole Gius.