Denise Karbon bei Comeback auf Rang 20

Veröffentlicht am 28. Dezember 2010

Beim heutigen Riesentorlauf der Damen in Semmering (AUT) hat die Französin Tessa Worley ihre Siegesserie fortgesetzt. Nach Aspen und St. Moritz feiert die 21-Jährige ihren dritten Riesentorlauf-Sieg in Folge. Die Plätze 2 und 3 gehen an die Deutschen Maria Riesch und Kathrin Hölzl. Beste Südtirolerin auf Rang 12 Manuela Mölgg. Die Ennebergerin hat im entscheidenden zweiten Durchgang zwei Plätze verloren. Drei Plätze gut gemacht hat dagegen Denise Karbon aus Kastelruth. Die 30-Jährige hatte sich im November eine schwere Knieverletzung zugezogen, und musste operiert werden. Bei ihrem Comeback-Rennen fuhr die Riesentorlauf-Weltcupsiegerin von 2008 heute auf Platz 20.

Feiert mit Rang 20 ein gelungenes Comeback: Denise Karbon

Nicht nach Wunsch gelaufen ist es für die beiden anderen Südtirolerinnen. Nicole Gius aus Stilfs und Lisa Agerer aus Reschen haben nicht die Qualifikation für den zweiten Lauf geschafft. Weltcup-Punkte gab es noch für die Azzurre Irene Curtoni und Giulia Gianesini, mit den Rängen 25 und 30.

Morgen Abend folgt am Zauberberg in Semmering der Nachtslalom.