Denise Karbon beendet am Sonntag ihre Karriere

Veröffentlicht am 13. März 2014

Der letzte Renntag beim Weltcupfinale in Lenzerheide ist auch der letzte Renntag für Denise Karbon. Die „Grande Dame“ des Riesentorlaufs beendet am kommenden Sonntag, 16. März, ihre glänzende Karriere. Ihr erstes Weltcuprennen bestritt Denise Karbon mit 17 Jahren am 06. Jänner 1998 in Bormio. 153 Weltcuprennen und 16 Jahre später ist die Zeit für den Abschied gekommen, das Riesentorlauffinale am Sonntag wird ihr 154. und letztes Rennen sein. 16 Mal stand die 33-Jährige am Podest, sechs Weltcupsiege stehen auf ihrem Konto, vier Mal wurde sie Zweite, sechs Mal Dritte. Ihre Erfolgreichste Saison war der Winter 2007/08, mit vier Siegen in Serie und der kleinen Kristallkugel im Riesentorlauf, hinzu kommen noch zwei WM-Medaillen im Riesentorlauf, 2003 in St. Moritz gewann sie Silber, 2007 in Are Bronze. Die Schattenseite des Erfolgs ist die seitenlange Liste mit schweren Verletzungen, zuletzt der Bruch im Knöchel und Wadenbein vor einem Jahr beim Finale in Lenzerheide.

action

Die große Stilistin im Riesentorlauf tritt ab: Denise Karbon

Der Fanclub von Denise Karbon hat für Sonntag eine Busfahrt von Kastelruth nach Lenzerheide organisiert, um das Karriereende von Denise Karbon gebührend zu feiern. Anmeldungen sind bis Freitag um 18 Uhr direkt beim Tourismusverein Kastelruth möglich, unter der Telefonnummer 0471-706333.