Cortina: Hanna Schnarf in den Top-15

Veröffentlicht am 25. Januar 2014

Eine starke Leistung gezeigt haben die Südtirolerinnen Hanna Schnarf und Verena Stuffer bei der zweiten Weltcupabfahrt in Cortina. Bei strahlendem Sonnenschein ist am heutigen Samstag von ganz oben gestartet worden, diese Verlängerung war besonders für Schnarf ein Vorteil, die bis zur ersten Zwischenzeit bei den Allerschnellsten war. Im Ziel hatte die Olangerin dann 0,88 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Tina Maze aus Slowenien, Platz 13 wurde es schlussendlich. Es ist das beste Saisonergebnis für Schnarf in ihrem Comeback-Jahr. Verena Stuffer war hingegen im Mittelteil sehr gut unterwegs, im Ziel hatte die Grödnerin exakt 1 Sekunde Rückstand auf Maze. Mit Rang 16 verpasst Stuffer die Top-15 um 0,01 Sekunden, es ist aber ihr zweitbestes Abfahrtsresultat in diesem Winter.

SKI ALPIN - FIS WC Cortina d Ampezzo, Abfahrt, Damen

Hanna Schnarf feiert ihr Comeback in den Top-15     Foto: GEPA pictures/ Harald Steiner

Karoline Pichler aus Deutschnofen erreicht Platz 45, und auch die anderen Azzurre konnten mit ihren Teamkolleginnen Schnarf und Stuffer nicht mithalten. Daniela Merighetti und Nadia Fanchini belegen nur die Ränge 25 und 26, alle anderen verpassen die Punkteränge.

Tina Maze feiert also nach fast einem Jahr (Garmisch, März 2013) wieder einen Abfahrtssieg, vor Marianne Kaufmann-Abderhalten und Tina Weirather aus Liechtenstein. Morgen Sonntag geht der Cortina-Marathon mit dem Super-G zu Ende,