Bestzeit für Hanna Schnarf im ersten Abfahrtstraining in Sochi

Veröffentlicht am 15. Februar 2012

Eine Woche nach der Weltcup-Premiere der Herren in Russland sind ab heute die Damen in Sochi, dem Olympia-Ort 2014, im Einsatz. Beim heutigen ersten Abfahrtstraining im Skigebiet Rosa Khutor oberhalb von Krasnaja Poljana, rund eine Autostunde vom Flughafen Sochi entfernt, hat die Olangerin Hanna Schnarf überrascht. Die 27-Jährige ging bei diffuser Sicht und Wind mit Startnummer 1 auf die Piste und erzielte prompt Bestzeit. Auf Platz 2 folgt, nur 1/100 Sekunde zurück, Lindsey Vonn aus den USA. Verena Stuffer aus Gröden wurde 25., Lucia Recchia aus Dietenheim 37.. Die Azzurre haben heute insgesamt eine gute Leistung gezeigt, mit Elena Curtoni und Daniela Merighetti auf den Plätzen 11 und 14. Elena Fanchini und Francesca Marsaglia folgen auf den Rängen 24 und 26, Camilla Borsotti und Federica Brignone kamen als 41. und 60. ins Ziel. Allerdings war das Training nach drei Läuferinnen für 10 Minuten unterbrochen worden, zwei Sprünge gingen laut Rennleitung zu weit. Die folgenden Läuferinnen wurden angewiesen, bei den beiden Passagen abzubremsen, wodurch sich das Trainingsergebnis etwas relativiert.

Blick über den Zielsprung in Sochi

Morgen Donnerstag und übermorgen Freitag stehen in Krasnaja Poljana zwei weitere Abfahrtstrainings auf dem Programm, die Wetterprognosen sind allerdings nicht rosig. Am Samstag folgt für die Damen die Abfahrts-Premiere, Start ist um 10 Uhr unserer Zeit. Am Sonntag wird die Superkombination ausgetragen. Der Super-G beginnt um 8 Uhr, der Slalom um 11 Uhr unserer Zeit.

Die Herren sind an diesem Wochenende in Bansko in Bulgarien. Am Samstag steht ein Riesentorlauf im Programm, am Sonntag der Slalom. Vier Südtiroler sind dabei: Manfred Mölgg und Florian Eisath im Riesentorlauf, Mölgg und Patrick Thaler im Slalom.