Azzurri im Abschlusstraining für die Abfahrt in Garmisch in Lauerstellung – Bestzeit für Guay

Veröffentlicht am 27. Januar 2012

Im WM-Ort 2011, in Garmisch-Partenkirchen, geben am kommenden Wochenende die Speed-Spezialisten den Ton an. Morgen steht die Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag der Super-G.  Beim heutigen Abschlusstraining für den Abfahrtsklassiker, der auf der „alten“ Strecke ausgetragen wird, und nicht direkt über den „freien Fall“ ins Ziel führt, war heute Abfahrtsweltmeister Eric Guay aus Kanada der Schnellste, nur 0,07 Sekunden vor Adrien Theaux aus Frankreich. Der Gaiser Christof Innerhofer führt als 7. die Liste der Azzurri an, auf Rang 16 folgt Dominik Paris aus Ulten, auf 21 Peter Fill aus Kastelruth, der gestern die zweitbeste Zeit im Training gefahren ist, wenn auch mit Torfehler. Werner Heel und Siegmar Klotz finden auf den Positionen 30 und 31 wieder, vor Matteo Marsaglia auf Rang 34. Einzig Giovanni Borsotti fällt als 48. aus der starken Reihe der Azzurri, Mattia Casse ist heute nicht gestartet ist.

Pokerface vor dem Start: Christof Innerhofer

Morgen um 12 Uhr geht es los in Garmisch-Partenkirchen, mit der traditionellen Abfahrt, am Sonntag um 12 Uhr 30 folgt der Super-G.