Azzurre halten sich im letzten Training für die Garmisch-Abfahrt zurück

Veröffentlicht am 3. Februar 2012

Bei eisigen Temperaturen haben die Damen auf der Kandahar-Piste in Garmisch-Partenkirchen heute das letzte Training für die morgige Abfahrt absolviert. Trainingsschnellste war die Österreicherin Elisabeth Görgl, 0,24 Sekunden vor Stacy Cook aus den USA. Beste der Azzurre war Daniela Merighetti auf Rang 4, eine positive Überraschung ist der 12. Rang von Enrica Cipriani, vor Elena Fanchini. Lucia Recchia aus Dietenheim kam als beste Südtirolerin auf Platz 16, Hanna Schnarf aus Olang wurde 19.. Hinter Camilla Borsotti und dem heutigen Geburtstagskind Elena Curtoni auf den Rängen 24 und 31, folgen als 32. und 34. Verena Stuffer aus Gröden und die Vinschgerin Lisa Agerer. Francesca Marsaglia muss als 42. wegen der teaminternen Qualifikation um ihren morgigen Startplatz bangen. Damen-Cheftrainer Raimund Plancker kündigt ein intensives Video-Studium an: „Wir können noch einige Zehntel aufholen, das ist zu schaffen“.

Beste Südtirolerin beim Abschlusstraining: Lucia Recchia als 16.  Foto: GEPA pictures/ Andreas Pranter

In Garmisch wird morgen Samstag die Abfahrt ausgetragen, Start ist um 10 Uhr 30, am Sonntag um 12 Uhr folgt der Super-G.