Aspen: Zweiter Slalomsieg für Mikaela Shiffrin

Veröffentlicht am 29. November 2015

Die gute Nachricht aus Aspen aus Sicht der Azzurre: Die Saison ist noch lang, es bleibt also noch viel Zeit die Hausaufgaben zu machen, denn der Slalom ist die Problemdisziplin bei den italienischen Damen. Einzig Chiara Costazza, Irene Curtoni und Manuela Mölgg konnten sich für den zweiten Durchgang qualifizieren, die anderen beiden Läuferinnen sind entweder ausgeschieden oder waren zu langsam für die Top-30. Im zweiten Lauf ging Mölgg mit Startnummer 1 ins Rennen, sie verbessert sich immerhin auf Rang 23, während Costazza und Curtoni im Finale ausgeschieden sind.

An der Spitze feiert US-Girl Mikaela Shiffrin ihren zweiten Heimsieg innerhalb von 24 Stunden, nach dem Slalom gestern Samstag gewinnt die 20-Jährige heute Sonntag auch den zweiten Slalom im US-Nobelskiort, ihr Vorsprung auf Frida Hansdotter aus Schweden beträgt 2,65 Sekunden – eine kleine Ewigkeit. Dritte wird Sharka Strachova aus Tschechien.

SOELDEN,AUSTRIA,24.OCT.15 - ALPINE SKIING - FIS World Cup season opening, Rettenbachferner, giant slalom, ladies, award ceremony. Image shows the rejoicing of Mikaela Shiffrin (USA). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Mikaela Shiffrin in Feierlaune      Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Am kommenden Wochenende steigen die Speed-Damen in den Weltcup ein, Hanna Schnarf und Verena Stuffer bestreiten in Lake Louise in Kanada ab Freitag zwei Abfahrten und einen Super-G.