Are: Manuela Mölgg auf Platz 14 im Riesentorlauf

Veröffentlicht am 12. Dezember 2015

Wegen Nebels und Schneefalls musste der Start des Riesentorlaufs in Are in Schweden etwas nach unten versetzt werden. Auf der verkürzten Strecke ohne den schwierigen Steilhang am Start feiert Lindsey Vonn aus den USA den vierten Sieg im Riesentorlauf ihrer Karriere und den vierten Weltcupsieg in Folge, nach dem Triple in Abfahrt und Super-G in Lake Louise in Kanada. Nur 0,07 Sekunden hinter Vonn landet Eva Maria Brem aus Österreich auf Platz 2, Dritte wird die Führende in der Riesentorlaufwertung, Federica Brignone. Mit der jungen Marta Bassino auf Platz 9 schafft eine weitere Azzurra den Sprung in die Top-10, Manuela Mölgg folgt auf Rang 14. Karoline Pichler hat sich knapp nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert. Mit Sofia Goggia, Irene Curtoni und Federica Marsaglia auf den Rängen 21, 23 und 27 punkten drei weitere Azzurre.

SKI WORLD CUP 2015/2016 - Soelden Opening - Manuela Moelgg (ITA) , women's Giant Slalom in Are, Sweden, Saturday, Dec. 12, 2015. (Pentaphoto/Gio Auletta)

Top-15 in Are: Manuela Mölgg

Morgen Sonntag folgt in Are der erste Slalom der Saison. Hinter dem Start von Slalomqueen Mikaela Shiffrin steht ein Fragezeichen, die 20-jährige US-Amerikanerin ist heute beim Einfahren schwer gestürzt, sie wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.