Abschlusstraining in Kvitfjell: Südtiroler in Lauerstellung

Veröffentlicht am 1. März 2012

Der Norweger Kjetil Jansrud schlüpft bei seinem Heimrennen in Kvitfjell in die Favoritenrolle. Nach seiner Trainingsbestzeit gestern im ersten Abfahrtstraining war der 26-Jährige auch heute nicht zu schlagen. Mit einer Zeit von 1.44,85 Minuten hat Jansrud heute seine gestrige Bestzeit sogar unterboten, auf Platz 2 folgt mit einem Rückstand von 0,48 Sekunden der Schweizer Didier Cuche, vor Klaus Kröll aus Österreich. Im Vergleich zum gestrigen Training haben Cuche und Kröll Positionen getauscht, was auf einen spannenden Dreikampf bei der Abfahrt übermorgen Samstag hoffen lässt. Die Südtiroler konnten ebenfalls ihre gestrige Trainingsleistung bestätigen, mit Dominik Paris auf Rang 9, sowie Christof Innerhofer und Peter Fill auf den Plätzen 13 und 15. Werner Heel wurde 31., einen Platz hinter seinem Teamkollegen Matteo Marsaglia,  Siegmar Klotz kam auf Rang 51, und Patrick Staudacher hat das heutige Training ausgelassen. Staudacher wird auch nur in den beiden Super-G´s an den Start gehen.

PentaphotoHD 65 580x371 Abschlusstraining in Kvitfjell: Südtiroler in Lauerstellung

Etabliert sich in der Top-Liga der Abfahrtsasse: Dominik Paris aus Ulten

Morgen Freitag um 11 Uhr beginnt der Super-G, es ist das Ersatzrennen für Garmisch. Am Samstag steht die Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag der eigentliche Super-G von Kvitfjell. Start ist jeweils um 11 Uhr.

Dein Kommentar...

Alle Kommentare von Gästen werden moderiert. Also worauf wartest du noch, melde dich an, auch über Facebook.