Abschlusstraining in Bansko: Azzurre nicht in Top-10

Veröffentlicht am 24. Februar 2012

Sind die Trainingszeiten der Maßstab, dann ist die Weltcup-Abfahrt der Damen in Bansko in Bulgarien morgen Samstag ein Duell zwischen Maria Höfl-Riesch aus Deutschland und Lindsey Vonn aus den USA. Auch im heutigen zweiten Training hat Höfl-Riesch Bestzeit gefahren, vor Lindsey Vonn (+0,18 Sekunden). Die Läuferinnen des Italienischen Skiverbandes FISI sind das Abschlusstraining ruhig angegangen, einzig Elena Curtoni und Daniela Merighetti können mit den Rängen 11 und 13 mit der Spitze mithalten.

 Blick vom Startbereich auf die Ortschaft Bansko

 Die Südtirolerinnen Hanna Schnarf und Verena Stuffer schafften es heute immerhin noch unter die Top-20, Schnarf kam als 17. ins Ziel, ihre Zimmerkollegin Stuffer folgt auf Rang 19.

Hanna Schnarf will in Bansko wieder ein starkes Abfahrtsergebnis einfahren

Gegenüber dem ersten Trainingslauf am gestrigen Donnerstag stark verbessert hat sich die Dietenheimerin Lucia Recchia, die 32-Jährige fuhr auf Platz 27. Insgesamt haben die Azzurre heute eine solide Trainingsleistung gezeigt, zwar ist keine in den Top-10, mit den Rängen 22 und 23 durch Francesca Marsaglia und Elena Fanchini sind zwei weitere Läuferinnen aber in die Top-30 gefahren, einzig Camilla Borsotti muss sich mit Platz 43 begnügen.

Zwei Rennen stehen am Wochenende auf dem Programm: Morgen Samstag um 10 beginnt der Abfahrtslauf, am Sonntag um 11 Uhr der Super-G.